St.Gallen, :,

Unter dem

Palastdach

+

Unter dem Palastdach

Ein Filmpalast für St.Gallen. Davon träumt der Elektromonteur Jules Schultheuss in der Krise nach dem ersten Weltkrieg. Träumen. Machen. Der Schrotthändler am Bubenbergplatz räumt seine Bude, der jüdische Architekt Moritz Hauser plant einen eleganten Bau mit Garderobe, Foyer und Balkon. Am 25. März 1924 öffnet das Cinema-Palace-Theater. Das Tagblatt schreibt am nächsten Tag: «Man darf vom Kino-Bau eine einwandfreie, künstlerische Entwicklung erwarten.» Heute, achtzig Jahre später, ist aus dem Kino ein Konzertlokal geworden. Mit dem stilvollsten Programm der Stadt und den bequemsten Sitzplätzen überhaupt. Seit August 2014 ist der Palast auch unser Zuhause. Über dem Saal, unter dem Dach. Beste Aussicht!

Blumen

Club: Palace St.Gallen
Fotografie: My Lien Nguyen

pfeil